Aufgetreten in der Akustik-Session #95 am 10.04.2018

Am 4.10.2018 auf der Akustikbühne

Angelika Kunze ist eine Gütersloher Akkordeonistin und ihre Liebe zum Instrument zeichnet sich durch ihre Spielfreude aus. Mit Melodien, die mal verträumt, gar melancholisch und dann aber auch wieder rhythmisch und geradezu tänzerisch daherkommen, nimmt die Musikerin ihr Publikum mit auf die Reise durch verschiedene Länder und unterschiedliche Musikstile. Ihr Repertoire umfasst Akkordeonklassiker, aus Schlager, Swing und Tango genauso wie französische Musette-Musik, Pop, Balladen und lateinamerikanische Rhythmen.

Harfenspielerin, Traditionelles & Eigenes, häufig solo, manchmal in guter Gesellschaft.
Derzeit beschäftigt mit Musik über Elfen und Wasser an & im Fluß Alme und anderswo.

Unterwegs mit Hakenharfen seit 2000:
2013 "Elfen, Alme & Ofelia", keltische & gotische Harfe solo, ein Programm aus traditionellen Stücken und Eigenkompositionen

immer zwischendurch und besonders seit 2012 solo zu hören bei Lesungen, Vernissagen, in Kirchen, zu Feierlichkeiten ... u.a. beim Paderborner Zeltsommer, zur Paderborner Museumsnacht, in der Alexiuskapelle PB, Haus Salem (Bielefeld), seit 2000 regelmäßig "Harfe zum Kaffee" im Foyer der Aatalklinik (Bad Wünnenberg) und zum Tag der offenen Gärten ...

2002 bis 2004 mit dem Musiktheater Dingo
2003 bis 2011 im Duo KuPP mit alten und neuen Tänzen zwischen Fritzlar, Kassel, Mühlheim a.d. Ruhr, Beneckenstein, Groß Schneen ...
2004 Straßenmusikpreis Warburg
2007/2008 "Küchenlieder" mit Nelo Thies
2011 Solo-CD & Programm "Landleben", u.a. im Café Alte Schule (Borchen) und in der Konzertreihe "WeltMusikStadt Gütersloh"
2012/2013 "Du stellst meine Füße auf weiten Raum", Projekt mit dem Dortmunder Vokalensemble Sechscant, Musik zu Psalmen
2013 Notenheft mit CD: "Ein Dutzend traditionelle Lieder & Tänze" / Initiatorin der "Harfenrunde OWL"
2014 CD: "Am Fluss sitzen", Traditionelles & Eigenkompositionen
2017 Harfenkurs beim Irish Folk Workshop Lützensömmern
2015 / 2018 Beiträge zur Paderkultour, Musik zum "Elfchen in der Draußenwelt" und zum "Kleinen Wassermann"

Link zur Webseite https:/www.reverbnation.com/karingunia

Aufgetreten in der Akustik-Session #95 am 10.04.2018

Laura Kriese ist eine Gitarristin und Sängerin aus Bielefeld. Zusammen mit Benjamin Gutzeit (Cajon/Perc.) und Lisa Mallow (Cello/Gesang), vermischt das Trio musikalische Einflüsse aus Singer/Songwriter-Pop, Rock & Fingerstyle. Dabei entstehen teils melancholische und teils poppige Lieder, die durch ihre nachdenklichen Texte auch zu einem genaueren Hinhören einladen.

Links:

Homepage: https://laurakriese.com/

Facebook: www.facebook.com/laurakriesemusic